kontakt

FAQ

Mein Unternehmen hat bereits eine eigene HR- und Payroll-Abteilung. Welchen Mehrwert bietet mir TCP?

Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen, Agenturen, Arbeitnehmern und öffentlichen Behörden aus mehreren Ländern Europas. Wenn Sie Mitarbeiter im Ausland beschäftigen möchten, bietet es sich aufgrund unserer internationalen Aufstellung an, unseren Expertendienst zu nutzen, anstatt selbst zu recherchieren und alles in die Wege zu leiten zu müssen.

In wie weit bringen Sie sich in unsere Prozesse ein?

Mit Ausnahme der Arbeitnehmerüberlassung bei der wir den betroffenen Arbeitnehmern gegenüber als Arbeitgeber auftreten, bleiben wir weitestgehend im Hintergrund.

Bin ich bei Fehlern in der Abführung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen abgesichert?

Wir versichern Sie gegen jegliche Verluste, die aus der fehlenden oder nicht korrekten Abführung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen entstehen könnten.

Wie sieht die vertragliche Gestaltung aus, d.h. wer schließt mit wem Verträge ab?

TCP schließt einen Vertrag mit dem Kunden und mit der Agentur ab: Als Inhaber der Lizenz für Arbeitnehmerüberlassung ist TCP direkter Vertragspartner des Kunden und beauftragt die Agentur formal mit der Rekrutierung passender Kandidaten entsprechend der Kundenwünsche.

Werde ich als Recruitment-Agentur generell noch Kontakt zu meinem Kunden haben oder muss TCP der weitere Kontakt vollständig über TCP laufen?

Der Kunde allein entscheidet ob und in welchem Umfang er den Kontakt zur Agentur halten möchte und wir als TCP haben aufgrund unserer Neutralität keinen Einfluss auf die Entscheidung.

Gibt es Steuervergünstigungen in Deutschland und wenn ja, welche?

Es gibt in Deutschland verschiedene Steuervergünstigungen für Arbeitnehmer, beispielsweise unter bestimmten Umständen für verheiratete Paare, Eltern von minderjährigen Kindern, aber auch für Pendler, die aus beruflichen Gründen zwei Haushalte führen.

Wie erhalte ich meine Marge?

Sobald der Kandidat seinen Einsatz begonnen hat, erhält die Agentur die vertraglich vereinbarte Marge. Voraussetzung dafür ist, dass die Agentur die einsatzbezogene Zusatzvereinbarung (Margin Schedule) unterschrieben an TCP gesendet hat.

Kann TCP mir Kostenaufschlüsselungen und Gehaltsberechnungen liefern?

Ja, TCP sendet Ihnen auf Wunsch eine detaillierte und transparente Kostenaufschlüsselung zu.

Gibt es eine maximale Überlassungsdauer bei der Arbeitnehmerüberlassung?

Ja. Sofern durch Branchentarifverträge oder Betriebsvereinbarungen des Kunden nichts Gegenteiliges geregelt ist, liegt die Höchstüberlassungsdauer bei einem Kunden derzeit bei maximal 18 Monaten. Danach muss der Arbeitnehmer für drei Monate und einen Tag pausieren und kann dann wieder für weitere 18 Monate beim Kunden arbeiten.

Wie schnell kann der Kandidat beim Kunden beginnen und wie viel Zeit benötigt TCP für die Organisation?

Da hängt von mehreren Faktoren ab, beispielsweise von der Dauer der Vertragsprüfung oder der Komplexität der Prozesse beim Kunden oder auch ob der Kandidat ein EU-Bürger ist oder ein Visum benötigt und ob beim derzeitigen Arbeitgeber Kündigungsfristen zu beachten ist.

Kümmern Sie sich auch um nichtdeutsche EU/EWR-Bürger?

Ja, wir unterstützen auch nichtdeutsche EU/EWR Bürger und sorgen für ein reibungsloses Onboarding beim Kunden. Unser Team spricht Englisch und unsere Vertragsunterlagen und Anhänge sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Könnten Nicht-EU/EWR-Bürger ein Visum erhalten, um in Deutschland zu arbeiten?

Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Nicht-EU/EWR-Bürger eine Arbeitserlaubnis für Deutschland erhalten. Sofern sie im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung eingesetzt werden, ist dies nur über eine Blaue Karte EU möglich.

Unterstützt TCP den Prozess der Visumbeantragung?

Ja, TCP bietet kostenpflichtig Unterstützung bei der der Visumsbeantragung – von der Bereitstellung der Arbeitgeberunterlagen bis hin zum Widerspruchsverfahren.

Wie hoch ist der gesetzliche Urlaubsanspruch?

Bei einer 5-Tage Woche stehen Arbeitnehmern 20 Urlaubstage pro Jahr zu. Wir wenden bei unseren Arbeitnehmern den Tarifvertrag der BAP/DGB-Tarifgemeinschaft an. Damit gewähren wir unseren Arbeitnehmern mindestens 24 Urlaubstage pro Jahr.

Wird dem Arbeitnehmer bei Vertragsende noch bestehender Resturlaub ausbezahlt?

Sofern der Arbeitnehmer den verbleibenden Urlaub nicht nehmen kann, wird er ausbezahlt.

Warum kann der Kandidat in Deutschland anstelle über Arbeitnehmerüberlassung nicht als Selbständiger arbeiten?

In Deutschland überwacht die Deutsche Rentenversicherung sehr sorgfältig ob der Arbeitnehmer im Einsatz beim Kunden wirklich als Selbstständiger tätig ist. Sollte die Rentenversicherung anhand verschiedener Kriterien entscheiden, dass der Selbstständige eigentlich als Arbeitnehmer einzustufen ist, können hohe Bußgelder sowie Nachzahlungen von Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträgen fällig werden. Aufgrund des hohen rechtlichen und finanziellen Risikos für alle Beteiligten empfehlen wir, im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung beim Kunden zu arbeiten.

Kann ein britischer/französischer/niederländischer Selbstständiger mit seinem Unternehmen in Deutschland arbeiten?

Ja, dank des Freizügigkeitsgesetzes können EU-Bürger in Deutschland leben und arbeiten. Für bestimmte Berufsgruppen müssen jedoch bestimmte Auflagen erfüllt werden bzw. Berufs- oder Studienabschlüsse anerkannt werden.

Können sie die 183-Tage-Regel/Entsendungsregel/A1 anwenden?

Ja. Wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, können wir diese Regelungen anwenden.

Muss der Kunde in Deutschland ansässig sein?

Nein, der Kunde muss nicht in Deutschland ansässig sein. Da wir als Arbeitgeber und auch unsere Arbeitnehmer in Deutschland ansässig sind, führen wir jedoch die Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland ab.

Kann ein Arbeitnehmer aus der Ferne arbeiten?

Unter bestimmten Voraussetzungen und wenn es vom Kunden gewünscht ist, können unsere Arbeitnehmer auch aus der Ferne für den Kunden arbeiten.